Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Der Blog des Farmer JoePhoto Sharing and Video Hosting at Photobucket
  Startseite
    Pfingsten
    Icke
    1. Mai
    MOE
    trauer
    nix zu tun
    ........
    Texte
    Einfach nur so
  Über...
  Lustiger Abend
  Kermit Huldigung
  Die Vorstellungen des dreier Bundes vom Paradies
  Der Abend der Kopfnüsse
  Alltäglicher Wahnsinn
  Klassenfahrt
  Nordische Mythologie
  lücke sux
  Freibeuter
  ABC
  Arbeit
  warum
  FucK OfF MOe SucKErS
  MOE
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Laura (die von der lina)
  Sir Micki von Drink a lot....der Dritte im Bunde
  Jakobs noch nich ganz fertige seite
  Nacktbilder von Flo und mir
  Timurs geile Dirty Sanchez seite
  Nochmal Herzchen
  Herzchen
  tabs
  Paul gilbert
  tabs
  Lotta
  Alina


Photobucket - Video and Image Hosting

http://myblog.de/farmerjoe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
sUCKER

Also heute is die Lina nach Frankreich gefahrn. Resignierent. Und das auch noch für ne ganze Woche. Resignierent. Ich seh die nich mehr...-.- naja hab ja noch micki und flöchen.. und den rest der hansa vereinigung sprich lotta flöchen micki und...ja..dann sind da noch die andern...bobby...die kleine lisa..und...das wars. Resignierent wie viele freunde ich hab. naja auf wiedersehn sagt Onkel Ferdinand
21.5.06 16:52





das is der ferdinand wie er leibt und lebt

So hier noch ein etwas neueres foto. Wenn man diesen jungen Mann, er wird Farmer Joe genannt, ansieht könnte man meinen auch er sei im Vollrausch. Ist er aber nicht. Oder nicht mehr. Oder ist er immernoch? Man weiss es nicht. Will man aber auch garnich wissen. Falls doch...egal.
Photobucket - Video and Image Hosting
15.5.06 19:33


Baumhaus

Lauscht dem Herold des Herrn!

Es begab sich einmal das die 3 wackeren Jünglinge Micki, Flo und Ferdinand Bierfreund auszogen, an jenem tage, dem letzen im Monate April, auf den ersten Tage des neuen Monat Mai, um ihre
Partner zu Huldigen. Am Anfang des Weges wurden sie begleitet von einer Hühnin namens Lina Herzchen (Ferdinand Bierfreunds Freundin), diese musste jedoch früh Abschied nehmen...Also begab es sich ds die 3 mit einem Baum, größer als sie selbst, nach Moitzfeld Pilgerten, vorbei an der geführchteten Polizei, an Rechtradikalen Frevlern und einer Gefahr, größer als jene anderen...
Also machten sie sich auf, und brachten ihn nach Moitzfeld, zu Flos Weiblein. Auf dem Rückwege jedoch, gerade in Bensberg eingetroffen, stellten sie fest das keine Bahn noch fuhr in der nächsten Stund, so beschlossen sie zur Flehbachstraße zu laufen. In refrath angekommen, sehen die 3 auf der Anzeigetafel die Bahn würde erreichen diesen Ort in Gar weniger als 10 Minuten. Da unsere Helden jedoch müde vom langen Marsch wahren, verweilten sie und fuhren mit der Bahn. In Flehbachstraße angekommen, verbrachten die 3 eine Nacht in einem Kalten nassen Baumhaus...in den Morgenstunden (bei der Ankunft war es gerade 5) kam wieder Ferdinands Weiblein heraufgeklettert und gesellte sich zu ihm. Auch ihr hatte Ferdinand einen leider gar winzigen Maibaum ( nen knapper meter) gestellt um sie zu huldigen. Um 12 Uhr verließen die 3 Helden, gefolgt von Lina diesen heiligen Ort und fuhren nach Hause
7.5.06 16:00




adopt your own virtual pet!




füttert ihn bitte
26.3.06 18:23


SO die welt sieht finster aus-.-
kleine aggressive kinder.....leute die mich nich grüßen weil sie meinen ich zerstöre die dorf idylle.....ich hasse diese menschen
so dann gibt es noch einen grund zum trauern also nich wirklich aber ich will das klischee erfülln....joa....so bis vor kurzem stand da noch das ich kene hab...jetzt aber nich mehr



MOE




was äußerst amüsant ist ist das micki mir neulich erklärt hat warum käse und wein so gut zusammen passen! Also wenn die Trauben gesammelt werden kommen die in sonen korb und wenn die dann so zertrampelt werden wird das mit den füßen gemach und die sind dann ja meistens total verschwitzt...also käsefür meets wein.....das ist ziemlich lustig
23.3.06 20:17


Hansa

Hansa

In der tollen Brauerei ist was passiert,
man hat den hopfen mal wieder püriert,
und dann ganz toll mit malz versetzt,
so muss das sein, ein BIER gesetz!




Billigbier ist unser leben hansa wird es ewig geben
kein gebot kann uns zerstören reissdorf trinker solln uns hören

der größte konkurrent, flensburger pils,
vertrau mir ruhig herr filz
zerfrisst dir nur deine milz
also hör auf meine worte :
HANSAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA


Billigbier ist unser leben hansa wird es ewig geben
kein gebot kann uns zerstören reissdorf trinker sollns uns hören


Hansa trinken ist bei uns pflicht
giesler trinker tun das nicht
verräter werden rausgeschmissen
denn giesler schmeckt ja wohlbeschissen!


Billigbier ist unser leben hansa wird es ewig geben
kein gebot kann uns zerstören reissdorf trinker sollns uns hören

und wenn du einen von uns triffst
und dir nen gaffel hinter kippst
dann lauf so schnelldu kannst sonst
sonst tanzt du bal den todes tanz



Billigbier ist unser leben hansa wird es ewig geben
kein gebot kann uns zerstören reissdorf trinker sollns uns hören





By Graf Daniel und onkel ferdinand

8.3.06 21:16


joa

ja.....wenn man nix zu tun hat hat man immer zeit zum nachdenken was automatisch mit sich bringt das man traurig wird weil irgenwas nich klappt oder so...joa.....is es nich krank jemanden zu lieben der einem sehr weh getan hat???Aber man ihn doch nich deswegen hassen oder????ja.....ich quäl euch gerne mit meinen Gedanken...ich habja sonst nix zu tun....

was da oben steht ist absolute scheisse^^


so das is ja schon wieder älter....das is ja auch wieder vorbei ich hab ja jetzt was zum knuddeln^^
5.3.06 11:37


Nazi morde




Nazi-Morde 1989-1999 - eine unvollst?ndige Chronik -
1989
27.7. Gelsenkirchen: Ein Obdachloser wird von zwei Nazis so schwer zusammengeschlagen, da? er kurze Zeit sp?ter stirbt.
1990:
6.3. Berlin: Der pakistanische Student Mahmud Azhar stirbt an seinen Verletzungen, nachdem er im Januar von einem rassistischen Deutschen zusammengeschlagen wurde.
17.11. Kempten (Allg?u): Ein Mann aus der T?rkei stirbt nach einem Brandanschlag.
17.11. Berlin: Ein ?thiopier wird erstochen aufgefunden.
24.11. Eberswalde: 50 Nazis greifen eine Gruppe von Arbeitern aus Angola und Mosambik an und t?ten den Angolaner Antonio Amadeu.
28.12. Hachenburg im Westerwald: Der 17j?hrige Kurde Nihat Yusuf-oglu wird auf offener Stra?e von einer Nazi-Gruppe erstochen.
1991:
1.1. Rosdorf bei G?ttingen: Alexander Selchow wird von zwei Nazis erstochen.
23.2. Sachsen: Ein Mann aus Afghanistan stirbt nach einem ?berfall auf eine Fl?chtlingsunterkunft wegen nicht erhaltener medizinischer Hilfe.
31.3. Dresden: Der mosambikanische Arbeiter Jorge Joao Gomodai wird in der Sta?enbahn zusammengeschlagen und aus der fahrenden Bahn geworfen. Er stirbt kurz darauf.
8.5. Gifhorn: Der 23j?hrige Mathias Knabe wird von 20 Nazi-Skinheads angegriffen und vor ein fahrendes Auto gehetzt. Am 4. 3. 1992 erliegt er seinen Verletzungen.
1.6. Leipzig: Ein Nazi st??t einen 35j?hrigen Mann nach einem Streit aus der Stra?enbahn. Der Mann stirbt wenige Tage sp?ter an seinen Verletzungen.
4.6. K?sdorf (Niedersachsen): Helmut Lega wird von zwei Nazis angegriffen und erstochen.
16.6. Friedrichshafen: Der 34j?hrige Angolaner Agostinho wird von einem DVU-Nazi erstochen.
7.7. Gelnhausen: Ein Sinto wird von rassistischen Deutschen erschossen.
19.9. Saarlouis: Bei einem Brandanschlag auf eine Fl?chtlingsunterkunft stirbt Samuel Kofi Yeboah aus Ghana.
29.9. M?nchen: Ein Mann aus Rum?nien wird von zehn Nazis ?berfallen und brutal mi?handelt. Er stirbt am 10. 12. 1991.
12.11. Berlin: Nach Auseinandersetzungen mit rassistischen Deutschen stirbt der 19j?hrige Mete Eksi an seinen Verletzungen.
3.12. Hohenselchow (Mecklenburg-Vorpommern): Ein 30j?hriger Mann wird von Nazis erschlagen.
14.12. Der 27j?hrige Timo K?hlke wird erschossen und in seinem Auto verbrannt. Der Tat dringend verd?chtig ist die ?Werwolfjagdeinheit Senftenberg?.
1992:
5.1. Augsburg: Ein Nigerianer stirbt nach einer Auseinandersetzung vor einer Diskothek
11.1. Hannover: Ein Bewohner einer Fl?chtlingsunterkunft wird von einem Bundeswehrsoldaten so schwer mi?handelt, da? er am n?chsten Tag stirbt.
31.1. Lampertheim: Eine dreik?pfige Familie aus Sri Lanka kommt bei einem rassistischen Brandanschlag auf eine Fl?chtlingsunterkunft in den Flammen um.
6.3. Reilingen bei Mannheim : Ein Mann aus der T?rkei wird von Nazis ermordet.
14.3. Saal bei Rostock: Der 18j?hrige Dragomir Christinel aus Rum?nien wird von rund 40 rassistischen Deutschen ?berfallen und erschlagen.
18.3. Buxtehude: Der 53j?hrige Gustav Schneeklaus wird von zwei Nazis zusammengeschlagen, weil er Hitler einen Verbrecher genannt hat. Drei Tage sp?ter erliegt er seinen Verletzungen.
19.3. Flensburg: Der 31j?hrige Obdachlose Ingo Finnern wird von einem Nazi zusammengeschlagen und ins Hafenbecken geworfen und ertrinkt.
4.4. H?rstel (NRW): Nach Brandstiftung in einer Fl?chtlingsunterkunft stirbt der dort untergebrachte Erich Bosse.
24.4. Berlin-Marzahn: Der 29j?hrige Vietnamese Nguyen Van Tu wird auf offener Stra?e von einem Nazi erstochen. Die zahlreich umherstehenden Deutschen sehen tatenlos zu.
25.4. Werder: Peter K. aus Potsdam wird auf einem Fest von einem Mitglied der Nazi-Gruppe 'Wannseefront' totgeschlagen.
10.5. Magdeburg: 60 Nazis ?berfallen ein Gartenlokal. Der 23j?hrige Thorsten Lambrecht stirbt zwei Tage sp?ter an den Folgen eines schweren Sch?delbruchs.
1.7. Neuruppin (Brandenburg): Ein Nazis ersticht den 50j?hrigen Emil Wendland. Zuvor war dieser von mehreren Nazis durch Schl?ge und Fu?tritte mi?handelt worden.
5.7. Kreis Pasewalk: Zwei J?ger erschie?en angeblich irrt?mlich zwei ?illegal? einreisende Fl?chtlinge in der N?he der polnischen Grenze.
8.7. Kemnat-Ostfildern (b. Stuttgart): 7 Nazis erschlagen den Arbeiter Sadri Berisha, einen 55 j?hrigen Kosova-Albaner, in einem Bauarbeiter-Wohnheim.
1.8. Bad Breisig (Rheinland-Pf.): Der 49j?hrige Obdachlose Klaus Dieter Klein wird von zwei Nazis erstochen.
3.8. Stotternheim (Th?ringen): Drei Nazis ermorden den 24j?hrigen Polen Inreneusz Syderski.
24.8. Koblenz: Ein Nazi erschie?t den 35j?hrigen Obdachlosen Frank B?nisch.
29.8. Berlin-Charlottenburg: Zwei Nazis ermorden den 58j?hrigen Obdachlosen G?nter Schwannicke.
10.10. Hoyerswerda: Bei einem Nazi-?berfall auf antifaschistische Besucherinnen und Besucher einer Diskothek wird Waltraud Scheffler von den Nazis so schwer verletzt, da? sie am 23. 10 1992 an den Folgen stirbt.
19.10. Berlin: In der N?he des Kurf?rstendamm?s schlagen mehrere Rassisten einen 37j?hrigen Peruaner zusammen und erstechen ihn dann.
Nov. K?nigstwusterhausen (Brandenburg): Zwei Antifaschisten werden in der N?he der S-Bahn tot aufgefunden, nachdem Drohbriefe von Nazis vorausgeganegn waren.
7.11. Brandenburg: Drei Nazis ermorden den 52j?hrigen Obdachlosen Rolf Schulze. Nachdem sie ihn am Kolpingsee zun?chst mi?handelten, ?bergie?en sie ihn mit Benzin und z?nden ihn an.
13.11. Wuppertal: Zwei Nazis verletzen den 53j?hrigen Karl-Hans Rohn durch Schl?ge und Fu?tritte lebensgef?hrlich, ?bersch?tten ihn mit Alkohol und z?nden ihn an, weil sie ihn ?f?r einen Juden? gehalten haben.
21.11. W?lfrath: Der 92j?hrige Jude Alfred Salomon stirbt nach einer Schl?gerei mit einem ehemaligen SS-Oberf?hrer der ?Organisation Todt? in einem Altersheim an Herzstillstand.
21.11. Ostberlin: Nazis ermorden den 27j?hrigen Antifaschisten Silvio Meier und verletzen mehrere seiner Begleiter.
23.11. M?lln: Bei einem Brandanschlag von Nazis auf zwei von mehreren Familien aus der T?rkei bewohnte H?user sterben Yeliz Arslan (10), Vahide Arslan (51) und Ayse Yilmaz (14). Neun weitere Bewohner werden zum Teil schwer verletzt.
6.12. J?nschwalde: Ein kroatischer Arbeiter stirbt bei einem Brandanschlag.
27.12. Neuss: Ein Mann aus der T?rkei wird von Nazis vor ein Auto getrieben.
1992 Das Archiv f?r Sozialpolitik (Frankfurt/Main) z?hlt 1992 41 nachgewiesene oder vermutete Nazi-Morde.
1993:
7.1. Wetzlar: Ein Nazi tritt einen Obdachlosen tot.
15.1. Erfurt: Zwei Nazis verpr?geln einen Mann und sto?en ihn vor ein Auto, das ihn t?dlich erfa?t.
18.1. Arnstadt: Zwei Nazis schlagen einen 46j?hrigen Mann zusammen und lassen ihn auf einer verkehrsreichen Kreuzung liegen, wo er von einem Auto ?berfahren wird.
22.1. Freiburg: Die Antifaschistin Kerstin Winter wird durch eine Nazi-Paketbombe ermordet.
23.1. Schlotheim: Ein Punk wird von einem Nazi im Verlauf einer Schl?gerei mit einem Messer erstochen.
3.2. Suhl: Der Antifaschist Olaf H. wird erh?ngt in seiner Wohnung aufgefunden. Freunde von Olaf bezweifeln auf Grund h?ufiger Nazi-Drohbriefe den Selbstmord.
19.2. Hoyerswerda: Eine Gruppe von Nazis greifen Musiker einer Band an, schlagen Mike Zerna zusammen und kippen ein Auto auf ihn.
26.2. Hoyerswerda: Ein Mann stirbt an den Folgen eines Angriffs von Nazis.
9.3. M?lheim: Der 55j?hrige t?rkischer Rentner Mustafa Demiral wird am Rhein-Ruhr-Zentrum von zwei REPs angegriffen. Ihm wird seine Hinrichtung vorgespielt. Er stirbt daraufhin an einem Herzinfarkt.
24.4. Magdeburg: Mathias L. wird bei einem Nazi-?berfall auf eine Diskothek ermordet.
27.4. Obhausen (Sachsen-Anhalt): Ein junger Mann stirbt an den Folgen einer Verletzung, die er beim ?berfall von Nazis am 24. April auf eine von Antifaschistinnen und Antifaschisten besuchte Diskothek erlitten hatte.
29.4. Th?ringen: Mitglieder einer Nazi-Metal-Band ermorden Sandro Beyer.
20.5. Coburg: Bei einem Brandanschlag auf ein Wohnhaus wird ein Mensch get?tet und vier weitere verletzt.
21.5. G?ttingen: Ein 20j?hriger Mann, der mit einem t?rkischen Bekannten und einer bulgarischen Freundin auf einem Fest von Nazis verletzt wurde, starb kurze Zeit darauf.
29.5. Solingen: Bei dem Nazi-Brandanschlag werden f?nf Menschen aus der T?rkei, Saime Gen?, H?lya Gen?, Hatice Gen?, G?ls?m Ince, G?listan ?zt?rk ermordet.
10.6. Dresden: Ein Arbeiter aus Mosambik stirbt bei einem Brandanschlag.
17.6. Duelmen: Der 41j?hrige Kurde Abdi Atalan wird von zwei etwa 20j?hrigen rassistischen Deutschen erschossen.
29.6. M?hlhausen (Th?ringen): Ein Rassist t?tet einen 26j?hrigen rum?nischen Fl?chtling mit Messerstichen.
22.7. Uelzen: Ein Nazi hat einen sechzehn Jahre alten Sch?ler aus L?neburg niedergeschlagen und dann in Brand gesetzt.
19.9. Werneuchen bei Bernau: Der 51j?hrige Horst T. wird von 5 deutschen Jugendlichen zusammengeschlagen, in Brand gesetzt und in den Oder- Havelkanal geworfen.
5.10. Bad Wildungen: Bei einem Brandanschlag sterben ein Mann aus Sri Lanka, seine deutsche Frau und ihre beiden Kinder.
10.10. D?sseldorf: Ein Obdachloser aus der T?rkei wird von Nazis durch Messerstiche ermordet.
7.12. Hamburg / Bremen: Der 19j?hrige Kolong Jamba aus Gambia wird von einem Rassisten im Zug von Hamburg nach Bremen ermordet.
25.12. Kaltenkirchen: Ein Mann aus der T?rkei stirbt bei einem Brandanschlag.
1993 Das Archiv f?r Sozialpolitik (Frankfurt/Main) z?hlt 1993 53 nachgewiesene oder vermutete Nazi-Morde.
1994:
26.1. Humboldt-Gremberg: In einer Fl?chtlingsunterkunft wird gezielt gegen eine bosnische Roma-Familie ein Nazi-Brandanschlag ver?bt. In Folge dieses Anschlags sterben am 7. Februar die 61j?hrige Raina Jovanovic und am 12. M?rz die 11j?hrige Jasminka.
1.2. Ein unbekannter Fl?chtling aus Zaire, der als ?blinder Passagier? auf einem deutschen Frachtschiff entdeckt wird, wird von der Mannschaft ?ber Bord geworfen und ertrinkt.
16.3. Stuttgart: Bei einem Brandanschlag von einem Nazi sterben sieben Menschen aus anderen L?ndern, und 16 werden schwer verletzt.
20.4. G?ttingen: Bei einem Brandanschlag auf ein Wohnhaus in G?ttingen stibt eine Frau aus der T?rkei.
22.6. Bochum: Der 9j?hrige Mohamed Badaoui erstickt in Folge eines Brandanschlages auf eine Fl?chtlingsunterkunft.
26.7. Berlin: 8 Rassisten greifen 2 M?nner aus Polen an. Dabei wird einer der beiden Polen in die Spree geworfen wo er ertrinkt.
27.9. Magdeburg: Farid Boukhit stirbt an den Folgen seiner Verletzungen vom Nazi-Pogrom in Magdeburg vom 12. Mai 1994.
6.11. Der 18j?hrige Piotr Kania wird von Nazis ermordet.
8.11. Rotenburg: Ein Bundeswehrsoldat ersticht einen 18j?hrigen Antifaschisten.
20.11. Zittau: Ein Nazi ersticht den 18j?hrigen Michael G?bler, der einige Nazis zur Rede gestellt hat.
1994 Das Archiv f?r Sozialpolitik (Frankfurt/Main)z?hlt 1994 33 nachgewiesene oder vermutete Nazi-Morde.
1995:
4.1. Zell: Bei einem Brandanschlag sterben zwei kosova-albanische M?dchen im Alter von 2 und 4 Jahren.
8.1. Mellendorf b. Hannover: Eine Serbin und ihre drei Kinder sterben beim Brandanschlag auf einen Wohncontainer.
Juni Sachsen: Peter T. stirbt 9 Tage nach einem Nazi-?berfall in Sachsen im Krankenhaus.
22.6. Bochum: Bei einem Brandanschlag auf ein Haus in dem haupts?chlich Fl?chtlinge aus dem Libanon lebten, erstickt der 9j?hrige Eisam Chandin am Rauch.
29.8. Ulm: Bei einem Brandanschlag auf ein Hochhaus werden zwei Fl?chtlinge aus Ghana und dem Tschad ermordet.
5.9. L?beck: Ein Deutscher und eine Frau aus der T?rkei sterben bei einem Brandanschlag auf ein Haus in L?beck.
24.12. Bergkamen: Bei einem Brandanschlag auf eine Fl?chtlingunterkunft sterben 3 Kinder.
1995 Dagmar K. und drei weitere Menschen werden von drei Nazis im Laufe des Jahres ermordet.
1996:
18.1. L?beck: Beim Nazi-Massaker werden 10 Menschen aus Zaire, Ghana, Togo, Tunesien, Syrien und dem Libanon ermordet: Fran?oise Makodila Landu (27), Christelle Makodila Nsimba (6), Jean-Daniel Makodila Kosi (1), Legrand Makodila Mbongo (4), Miya Makodila (12) Christine Makodila (19), Rabia El Omari (17), Silvio Bruno C. Amossou (27), Monica Maiamba Bungo (27), Nsuzana Bungo (6)
15.2. Brandenburg: Der Antifaschist Sven Beuter wird von einem Nazi ermordet.
August Heilbronn: Ein 44-j?hriger Mann wird von 6 Nazis totgeschlagen.
23.10. Leipzig: Der Syrer Achmed Bachir wird von zwei Nazis mit Messerstichen ermordet.
1997:
1.1. Greifswald: Vier deutsche Rassisten ermorden einen 57j?hrigen Obdachlosen.
9.2. Magdeburg: Der Punk Frank B?ttcher wird von Nazis ermordet.
Mai Ein 42j?hriger Vietnamese stirbt an den Folgen eines Nazi-Mordanschlages.
4.6. Friedrichshafen: Bei einem Brand vermutlich durch Brandstiftung stirbt der 26-j?hrige Kurde Bektas Heval.
23.8. Potzlow: Ein 45j?hriger Mann wird von Nazis mit Baseballschl?gern ermordet.
14.10. Bochum: Der 59-j?hrige Josef Anton Gera wird von mehreren Nazis ermordet.
1998:
26.3. Saalfeld: Die 14-j?hrige Jana Georgi wird von einem Nazi mittags auf offener Stra?e erstochen.
1999:
13.2. Guben: der algerische Fl?chtling Omar Ben Noui wird nach einer organisierten Nazi-Hetzjagd vor den Augen der deutschen Polizei in den Tod getrieben.
20.3. Duisburg-Walsum: Der 58j?hriger Egon Efferts wurde von drei Nazis mit Tritten und einem Strick ermordet
21.2.06 18:34


Gedanken

Also als erstes will ich euch nich lange aufhalten aber eine FRage hab ich dann schon....



Denkt bitte mal dr?ber nach wenn es Bier regnen w?rde, w?rde es in Flaschen regnen, in F?ssern oder einfach so???


Wieso ist auch subtilstes Bewusstsein keine absolute Wahrheit?


Ich denke mal subtilstes Bewu?tsein ist keine absolute Wahrheit, weil es konventionelle Wahrheit ist. Das 'Leersein von unabh?ngiger Existenz' des subtilsten Bewu?tseins ist absolute Wahrheit.....


21.2.06 15:16


Tote tanzen keinen Pogo

Zaunpfahl - Tote tanzen keinen Pogo

Ich wei? nicht wie lange die Welt sich noch dreht
Ich wei? nicht wie lange der Wind noch weiterweht
Wer wei? schon wie lange die Sonne noch scheint
Und wie viele Tr?nen man in ?ner Minute weint

Sag blo? du wei?t, was in 20 Jahren ist
Und ob du mich dann noch k?sst
Wenn ja ob das noch Liebe ist
Ich bin mir nicht sicher - Nur eins wei? ich genau

Tote tanzen keinen Pogo
Trinken keinen Alkohol
Tote nehmen keine Drogen
Auch ohne Rausch f?hlen sie sich wohl

Das Leben ist zu kurz um einfach damit rumzuspielen
Und Fakt ist eins ich sag es euch ich hab ein festes Ziel
Ich lebe lieber jetzt und heut und seh dann was es bringt, denn

Tote ...
21.2.06 15:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung